_DSC2801f_get_started_2000x800.jpg

Public Relations

UX Spezialist PD Dr. Alexander Wiethoff auf dem HMI Kooperationsforum

Zum dritten Mal veranstaltete die Bayern Innovativ GmbH ihr eintägiges HMI Kooperationsforum in Würzburg. Dort trafen sich Key-Player aus Forschung und Lehre, Technologieanbieter, Engineering Dienstleister aus dem Umfeld Design und UX (User Experience) sowie Geräte- und Anlagenhersteller zu den Technologiethemen: Modellbasierte Entwicklung, Design, Ergonomie, User Experience, Touch-, Sprach- und Gestensteuerung sowie Virtual, Augmented und Mixed Reality. Parallel zur Ausstellung gab es Vorträge zu Trends aus Forschung und Entwicklung, juristische Aspekte und Best Practice Beispiele aus Anwenderbranchen, wie Industrie, Automotive, Gaming, Werbung, PR, Sport und Medizintechnik.

Start in eine mehrwöchige UX Vortragsreihe

Der UX Spezialist Alexander Wiethoff, Head of UX Design der Imago Design GmbH hielt in diesem Rahmen einen Vortrag zum Thema: „Strategische Design-Werkzeuge für digitale IoT-Service-Lösungen“.
Alexander Wiethoffs Schwerpunkte in seiner langjährigen Auseinandersetzung mit allen Aspekten der UX umfassen die strategische Planung und Umsetzung projektbezogener Benutzeroberflächen von der ersten Idee bis zur Produktion. Er und sein Team bei Imago Design beraten Industriekunden seit Jahren erfolgreich zum Thema UX- und Service-Design. Alexander Wiethoff selbst ist ein Pionier in der methodischen (Aus-)Wertung des Userverhaltens und der Usability inkl. Forschung (Feld und Schreibtisch), Testings und Evaluierung.

An Hand von Case Studies beschrieb Alexander Wiethoff auf dem HMI Kooperationsforum seinen ganzheitlichen und interdisziplinären Ansatz im Entwurf und der Entwicklung elektronischer Produkte im Konsum- und Investitionsgüterbereich.

Dr. Wiethoff: „Der Nutzer steht bei uns von Anfang an im Fokus. Mit wissenschaftlichen Methoden, Forschungsmaßnahmen und Tests in unserem UX Labor gewinnen wir schon früh in der Produktentwicklung wichtige Einblicke in die Produktoptimierung. Unsere Systematik und der ganzheitliche Design-Ansatz helfen uns dabei, elektronische Produkte zu entwickeln, die Menschen dauerhaft gerne benutzen. Um dies zu erreichen, muss das Nutzererlebnis über einen zeitlichen Verlauf (User Journey) stimmen. Das heißt: Funktionalität, Performance, Bedienbarkeit und optische Ästhetik müssen in einer optimalen Balance sein. Als einziger Design Dienstleister, der auch Entwicklung und Produktion anbieten kann, finden wir für jede Applikation das perfekte Mischungsverhältnis“.

Alexander Wiethoff und sein Team gehen diese besondere Herausforderung mit verschiedenen, teils eigenentwickelten Tools für digitales IoT Service Design an, u.a.

Experience Blueprint (schematische Darstellung der User Journey, bei Alexander Wiethoff der komplette, komplexe Erfahrungsentwurf, der sowohl die Service-Elemente als auch die Produkt-Interaktionen abdeckt), UX Video-PrototypesIoT Prototyping WallRemote UX Evaluation und Business Model Prototyping.

Dr. Wiethoff startete mit der Veranstaltung in Würzburg eine mehrwöchige Vortragsreihe zum Thema „Aktuelle UX-Methoden aus der Wissenschaft für professionelle HMI-Applikationen“.

Dr. Alexander Wiethoff
0 % viewed